Dr. Carola Ensslen, Fachsprecherin für Flucht und Migration, Verfassung und Queer



"Demokratie und Gerechtigkeit waren für mich die Grundmotive, Jura zu studieren, auch wenn die Praxis dem nicht immer entspricht. Vielmehr hat sie das Augenmerk darauf gerichtet, dass soziale Gerechtigkeit für die Einzelnen und unser Zusammenleben elementar ist.
Mein Motto: Sich mit dem Herz auf dem richtigen Fleck für seine Überzeugungen einsetzen. Nur die LINKE tritt überzeugend für eine soziale und solidarische Gesellschaft ein. Darum bin ich dabei."

Dr. Carola Ensslen

Fachsprecherin für Geflüchtetenpolitik, Verfassung und Queer

"Demokratie und Gerechtigkeit waren für mich die Grundmotive, Jura zu studieren, auch wenn die Praxis dem nicht immer entspricht. Vielmehr hat sie das Augenmerk darauf gerichtet, dass soziale Gerechtigkeit für die Einzelnen und unser Zusammenleben elementar ist.

Mein Motto: Sich mit dem Herz auf dem richtigen Fleck für seine Überzeugungen einsetzen. Nur die LINKE tritt überzeugend für eine solidarische Gesellschaft ein. Darum bin ich dabei."

Aktuelles und Pressemitteilungen

14. Januar 2021

Neuer Corona-Ausbruch in der ZEA Rahlstedt: Geflüchtete wieder eingesperrt

Von Geflüchteten aus der Zentralen Erstaufnahmeeinrichtung (ZEA) Rahlstedt ist zu hören, dass vergangene Woche jener Bereich abgesperrt wurde, in dem die Familien untergebracht sind. Nun traf es auch den Bereich für die alleinstehenden Männer – er ist abgeriegelt. Die Security am Eingang führt Listen, wer noch raus darf und wer nicht.
2. Januar 2021

Visumpflicht – erzwungene Rückkehr ins Herkunftsland ist Unsinn!

Eine Ehe zwischen Deutschen und Migrant:innen sollte doch eigentlich ohne Probleme möglich sein. Doch was dann folgt, um ein Aufenthaltsrecht zu bekommen, gleicht einem Spießrutenlauf: Sind […]
22. Dezember 2020

Härtefallanträge nach § 31 Abs. 2 Aufenthaltsgesetz

Schriftliche Kleine Anfrage der Abgeordneten Cansu Özdemir und Dr. Carola Ensslen mit Antworten vom 22. Dezember 2020 (Drs. 22/2563).
22. Dezember 2020

Weihnachtsappell von 368 Landtagsabgeordneten für die Aufnahme von Geflüchteten

Letzte Woche haben 245 Bundestagsabgeordnete den Weihnachtsappell für eine humanitäre Aufnahme Geflüchteter von den griechischen Inseln unterzeichnet. Nun haben noch 375 Landtagsabgeordnete von LINKEN, Grünen und SPD unterzeichnet!
20. Dezember 2020

Schutz vor Diskriminierungen bei fördern&wohnen

Mit einer Großen Anfrage (Drs. 22/1871) wollte die Linksfraktion Hamburg in Erfahrung bringen, wie es um die Diversität und Schutz vor Diskriminierungen bei fördern&wohnen bestellt ist.
19. Dezember 2020

Aufnahme Geflüchteter aus Griechenland

Mit Stand 03. Dezember 2020 sind seit Jahresbeginn in Hamburg 59 Geflüchtete sowie 21 unbegleitete minderjährige Geflüchtete angekommen. Weitere 13 Personen sollen in der 52. Kalenderwoche in Hamburg ankommen.
18. Dezember 2020

Standortsicherung Beiersdorf II

Schriftliche Kleine Anfrage der Abgeordneten Heike Sudmann, Dr. Carola Ensslen, Olga Fritzsche und Insa Tietjen mit Antworten vom 18. Dezember 2020 (Drs. 22/2526).