„Wir brauchen mehr als nur schöne Worte“: DIE LINKE beim CSD

Neues Aufenthaltsrecht: Hamburgs Senat bleibt bei Abschiebungen
3. August 2022
Respektvolle Pflege im Alter: Linke beantragt Förderprogramm für queere Senior:innen
10. August 2022

Der Christopher-Street-Day ist zurück! Nach zwei Jahren Corona-bedingter Einschränkungen erwartet Hamburg an diesem Wochenende erstmals wieder eine echte Großdemonstration für die Rechte queerer Menschen.

DIE LINKE wird den Christopher-Street-Day wie in jedem Jahr unterstützen. Carola Ensslen, queerpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft: „Wir freuen uns über die vielfältige Beteiligung am CSD! Aufmerksamkeit für das Thema ist wichtig! Aber mindestens genauso wichtig ist eine queerfreundliche Politik. Der Senat hat immer wieder schöne Worte für dieses Thema, doch die Taten bleiben aus. Wir setzen uns nicht nur heute, sondern das ganze Jahr über für LSBTQIA+ Rechte ein. Wer mehr über unser Engagement wissen möchte, findet uns beim Straßenfest. Ich freue mich, dabei zu sein!“

Fr., 5.8., 18:30 Uhr, Bergstraße/Mönckebergstraße: Dyke*March

Sa., 6.8., 12:00 Uhr, Start auf der Langen Reihe: Demonstration „Auf die Straße! Vielfalt statt Gewalt“

Auf dem dreitägigen Straßenfest rund um den Christopher Street Day wird die LAG Queer der Partei DIE LINKE mit einem eigenen Stand (Höhe Ballindamm 37) vertreten sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.