Aktuelles

23. Januar 2020
Carola Ensslen

Wahlkampf macht Spaß!

Wann hat man schon mal die Gelegenheit, so richtig praktisch mit Pinsel und Kleister zu arbeiten und sich selber dabei auch noch einzukleistern;-) Und das Resultat […]
17. Januar 2020

Mehr Würde für die Armen

… so titelt es die taz am 17. Januar 2020 und greift damit die Wahlprüfsteine auf, die das Bündnis „Hamburg traut sich was“ den Parteien mit Blick […]
12. Januar 2020

Beratung für Geflüchtete in Unterkünften sinnvoll strukturieren

Die Betreuung und Beratung in den Unterkünften für Geflüchtete soll neu strukturiert und als echte Sozialarbeit gestaltet werden. Das fordert DIE LINKE in einem Antrag (Drs. […]
4. Januar 2020
Hartz-IV-Sanktionen abschaffen

Standpunkt: Schafft alle Hartz-Sanktionen ab – und Reaktionen

Am 3. Januar 2020 veröffentlichte die MOPO ein Statement von mir zur Abschaffung der Hartz-IV-Sanktionen – hier als LINK. Es gab viele zustimmende Reaktionen, aber – […]
22. Dezember 2019

Schöne Festtage und einen guten Rutsch!

Verkehrte Welt – diesen Eindruck habe ich bei manchen Ereignissen im Jahr 2019: Schwerste Menschenrechtsverletzungen in libyschen Flüchtlingslagern, katastrophale Verhältnisse in den griechischen Flüchtlings-Camps, Misshandlung von […]
17. Dezember 2019
Soziale Sicherheit statt Hartz IV

32.000 Hamburger_innen sind sehr lange erwerbslos – nur einem Bruchteil wird geholfen

Etwa ein Viertel der 127.663 leistungsberechtigten Erwerbslosen in Hamburg ist (mit Unterbrechungen von höchstens einem Monat) neun Jahre und länger erwerbslos. Dies bringt eine aktuelle Anfrage (Drs. […]
5. Dezember 2019
Carola Ensslen DIE LINKE 4

Totalüberlastung bei fördern&wohnen in Eimsbüttel

Die Mitarbeiter_innen des Unterkunfts- und Sozialmanagements (UKSM) von fördern&wohnen haben wegen Personalmangels in den Wohnunterkünften eine gemeinsame Überlastungsanzeige für den gesamten Bereich Eimsbüttel gestellt. Dies bringt […]
25. November 2019

Miserabler Wohnraumschutz in Eimsbüttel

Über 1.000 Wohnungen sind im Bezirk Eimsbüttel der Wohnnutzung entzogen, davon 328 Leerstände und 679 unbefristet erlaubte Ferienwohnungen. Dies ergibt sich aus einer Anfrage (Drs. 21/18997) […]
18. November 2019
Mut gegen Armut 2

Sozialämter übernehmen nur selten höhere Mietkosten

Für Empfänger_innen von Sozialhilfe und Asylbewerber_innen können Sozialämter Mieten auch über den festgelegten Obergrenzen übernehmen. Davon machen sie allerdings kaum Gebrauch, wie eine Anfrage (Drs. 21/18752) der Fraktion […]